- -

Arbeitszeiten auch für Minijobber erfassen
Sie müssen für Ihre geringfügigen Beschäftigten ab 2015 die Arbeitszeiten aufzeichnen. Hier ist es nicht ausreichend, dass Sie die Arbeitszeiten vertraglich vereinbart haben, sondern müssen diese Aufzeichnungen für jeden Arbeitstag führen, um so die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Der Gesetzgeber verlangt den Beginn und das Ende sowie die Dauer der täglichen Arbeitszeit für Ihre Mitarbeiter aufzuzeichnen.

Wann sind die Arbeitszeiten aufzuzeichnen?
Die Erfassung muss zeitnah zum Arbeitsantritt,jedoch spätestens 7 Tage nach Erbringung der Arbeitsleistung erfolgen. Unser Tip - Erfassen Sie die Arbeitszeiten jeden Arbeitstag. Bitte berücksichtigen Sie,dass für die erfassten Arbeitszeitunterlagen eine Aufbewahrungsfrist von 2 Jahren gilt.

Dokumentation
Geringfügige Beschäftigungen müssen Branchenunabhängig dokumentiert werden und die Dokumente für mindestens zwei Jahre aufbewahren. Wir empfehlen Ihnen daher, sich im Vorfeld mit Ihrem Steuerberater zu beraten. Wichtig zu wissen ist, dass bereits ab einem Verdienst von 450,01 Euro die Sozialversicherungspflicht einsetzt. Ein Nichtbeachtung kann hohe Nachzahlungen und Strafen nach sich ziehen.

Kooperation zwischen 450-Euro-Jobs.de und Crewmeister
Aufgrund der negativen Berichterstattung und vieler Nachfragen bezüglich der Umsetzung zur Dokumetation von Arbeitszeiten, hat sich das Team von 450-Euro-jobs.de auf die Suche gemacht, einen Partner für die Zeiterfassung zu finden. Mit Crewmeister haben wir vor allem für kleine Unternehmen mit 5 bis zu maximal 50 Mitarbeitern ein einfaches Werkzeug gefunden. Crewmeister ist konsequent auf einfache und schnelle Bedienung ausgerichtet. Die Software läuft ohne Installation sowohl über den PC als auch über Mobilgeräte. Die Kosten liegen bei nur ca. 1 EUR pro Monat und Mitarbeiter. Nicht zuletzt kommt dies Arbeitgebern sowie den Mitarbeitern in der Dokumentationspflicht zu Gute.

Wussten Sie schon, dass die 450-Euro-Jobs.de auch aktiv twittert und auf Facebook bloggt? Folgen Sie uns auf www.twitter.com/450eurojobs und auf www.facebook.com/450EuroJobs 

Hotline beantwortet Fragen zum Mindestlohn:
Das BMAS ( Bundes Ministerium für Arbeit und Soziales) hat bezüglich des neu eingeführten Mindestlohns eine Hotline eingerichtet. Die Hotline richtet sich gleichermaßen an Arbeitgeber sowie an Arbeitnemer und Arbeitnehmerinnen und ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 030/60 28 00 28 erreichbar.